Download e-book for kindle: Anatomische und mykologische Untersuchungen über die by Johann. Tuzson

By Johann. Tuzson

This scarce antiquarian ebook is a facsimile reprint of the unique. as a result of its age, it may well include imperfections equivalent to marks, notations, marginalia and fallacious pages. simply because we think this paintings is culturally very important, we now have made it to be had as a part of our dedication for shielding, protecting, and selling the world's literature in reasonable, top of the range, glossy versions which are precise to the unique paintings.

Show description

Read Online or Download Anatomische und mykologische Untersuchungen über die Zersetzung und Konservierung des Rotbuchenholzes PDF

Best german_13 books

Wilhelm Trendelenburg's Anleitung zu den Physiologischen Übungen für Studierende der PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Read e-book online Die preußische Wahlreform PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Anatomische und mykologische Untersuchungen über die Zersetzung und Konservierung des Rotbuchenholzes

Sample text

Die Zersetzungserscheinungen des gefällten Buchenholzes sind in zwei Gruppen zu teilen : in die eine gehören jene Erscheinungen, welche bei der Zersetzung des frischgefällten, noch "lebenden" Holzes, in die andere dagegen jene, welche bei der Zersetzung des ausgetrockneten, abgestorbenen Holzes zu beobachten sind. Im Folgenden befasse ich mich zuerst mit den Zersetzungserscheinungen des lebenden Holzes. Es ist allgemein bekannt, daß das gefällte Buchenholz den atmosphärischen Einflüssen und besonders der Feuchtigkeit ausgesetzt, in kürzester Zeit in seiner ganzen Masse einer auffallenden Veränderung unterworfen ist, indem das Innere des Holzes, anfänglich in einzelnen Streifen, später in seiner ganzen Ausdehnung rötlich violett-braun wird.

2) In Ra bb. -Fl. (I. Rd. III. Abt. p. 790) ist diese Apotbecienform zu Helotium gezogen. 41 Tremella faginea. in der Tat mit genetisch zusammengehörenden Arten , oder mit einem Parasiten zu tun haben. Unter der Glasglocke züchtete ich die Conidienform Jahre hindurch, ohne daß daraus Apothecien hervorgewachsen wären. An einem im Freien faulenden Holzstücke fand ich nach zwei Jahren an den Conidienhaufen zahlreiche A pothecien, an einem im Gewächshause untergebrachten, nach 14 Monaten; in den Apothecien waren aber keine Sporen, und so konnte ich betreffs der Zusammengehörigkeit der zwei Formen keine Kulturversuche ausführen.

Es sei jedoch bemerkt, daß ich in den Kernstücken nur die Gemmen fand, die in Fig. 13 abgebildeten braunen Pilzfäden aber nicht. Die braungefärbten Gemmen, welche hie und da als durch Querwände in kurze Glieder abgeteilte dicke Fadenstücke und keulenförmige Gebilde auftraten, befanden sich im Inneren der Zellen; das Mycel selbst aber, mit welchem sie in Verbindung standen, war farblos und dünn. Auf Grund der beschriebenen Kulturversuche und der im Freien gemachten Beobachtungen, bin ich also zu der Überzeugung gekommen, daß wir besonders jene Pilze als Erreger des falschen Kernes zu betrachten haben, welche sich mit Vorliebe am Buchenholze ansiedeln und mit ihren Fäden tief in das Holz eindringen können.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 15 votes